+49 69 7595-3191

Meine Rolle als Führungskraft in Corona-Zeiten

Meine Rolle als Führungskraft in Corona-Zeiten

Wie Sie zu einem Rollenverständnis kommen und damit Ihr Team gerade in herausfordernden Zeiten führen, motivieren und begeistern

Menschen zu führen ist ein Privileg und eine Dienstleistung zugleich. Sie werden verstehen, welche Voraussetzungen für Hochleistungsteams durch Sie als Führungskraft geschaffen sein müssen, um die Ergebnisse Ihrer Teams besonders in schwierigen Zeiten sicherzustellen. Dazu braucht es innere Klarheit und die Entwicklung eines persönlichen Rollenverständnisses als Führungskraft. Damit Sie dieses besondere Mindset (weiter-)entwickeln können, erhalten Sie wertvolle Hinweise über Fehlentwicklungen, die in Teams zu Leistungsverlust und Kündigung führen können und wie Sie genau das verhindern. Mit dem Blick auf wichtige Führungsinstrumente werden Sie eine breite Auswahl an Ideen für den Abgleich mit Ihrer eigenen Führungsrealität erhalten.

Webinarthemen

  • Führungsqualität schafft Servicequalität
  • Grundlagen der Teamentwicklung für bessere Servicequalität und Mitarbeitermotivation
  • 4 Erfolgsfaktoren der Mitarbeitermotivation
  • 5 Fehler in der Teamentwicklung
  • Die Qnigge® Führungs- und Organisationspyramide aus dem Buch „Gut ist nicht genug – Warum Service klare Regeln braucht“
  • 50 Führungsinstrumente und mehr
  • Zusammenhang zwischen Selbst- und Fremdführung
  • Mein Rollenverständnis als Führungskraft
    • Innere Haltung zur Führung von Menschen
    • Mein Selbstbild als Führungskraft
    • Abgrenzung zwischen Team- und Führungsrollen

Termine

19.10.2020
Online
10:00-12:00
Zielgruppe

Führungskräfte aller Ebenen in Hotels, Locations und Veranstaltungszentren, die auch in herausfordernden Zeiten erfolgreich die Entwicklung Ihrer Mitarbeiter vorantreiben möchten.

Methoden

Interaktive Online-Kurzvorträge, Dialog mit dem Trainer und zwischen den Teilnehmern, Diskussion, Beispiele aus der Praxis, Vorlage zur Entwicklung des eigenen Rollenverständnis als Eigenübungen nach dem Online-Seminar, sowie Auditchecklisten für die Überprüfung der Organisationsqualität im eigenen Verantwortungsbereich.

Voraussetzungen und Besonderheiten

Jeder Teilnehmer braucht Zugang zu einem PC mit einer zeitgemäßen, schnellen Internetverbindung, Lautsprecher, Mikrophon und Kamera. Eine Teilnahme am SmartPhone oder ohne Bildübertragung und nur mit Ton ist nicht zielführend und daher ausgeschlossen. Die Online-Seminare werden auf der Plattform Zoom durchgeführt. Es gibt einen Konferenzraum, der für die Veranstaltung freigeschaltet wird. Zugang erhalten nur angemeldete und berechtigte Personen. Das Online-Seminar wird aufgezeichnet und für die Nacharbeit 8 Wochen frei zugänglich über die Qnigge® Schulungsplattform online zur Verfügung gestellt. Die Veranstaltung beginnt pünktlich zur vereinbarten Zeit. Die Teilnehmer sind gehalten, sich 10-15 Minuten vor der Zeit einzuwählen, um alle technischen Einstellungen vor der Zeit sicherzustellen. Der Trainer ist 30 Minuten nach der offiziellen Seminarzeit für individuelle Fragestellungen und Dialoge verfügbar. Das Online-Treffen ist als Impuls-, Lehr- und Reflektionsraum für die eigene Arbeit gestaltet. Die Umsetzung der Praxisaufgabe nach dem Online-Seminar ist wesentlicher Bestandteil und für das Erreichen des Veranstaltungsziels und den persönlichen Erfolg von Bedeutung.

Teilnahmegebühr

99,00 Euro zzgl. MwSt. pro Person

  • Markus F. Weidner

    Markus F. Weidner, Experte für Führungsqualität und Service. Er ist Autor, Trainer, Keynote Speaker und Gründer der Qnigge® Akademie – der Akademie für Führungsqualität und Service. Der gelernte Restaurantfachmann ist ausgewiesener Branchen-Experte für die Hotellerie und das Veranstaltungswesen. Er arbeitet für namhafte Häuser/Hotelketten, Veranstaltungszentren, Messegesellschaften und für zahlreiche Dienstleistungsunternehmen anderer Branchen. So schafft er einen Wissenstransfer, der wertvolle Impulse für die Veranstaltungsindustrie und Veranstaltungsplaner der Zukunft bereit hält. Mit seinem persönlichen Selbstführungsprojekt „20 Jahre 50 sein“ hat sich der 3-fache IRONMAN vom Kettenraucher zum Triathleten und Ultraläufer entwickelt und gelernt, wie man persönliche Ziele erreicht, wenn man es wirklich will, auch in schweren Zeiten.